Das Neueste
   
 
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Wir sind wieder im Bürgerhaus Nauborn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Der neur Saalbelegungsplan folgt!!!
 

   
22.02.11 Unangefochtene Titelverteidigung
 

Evgeny Vinokurov und Christina Luft vom Wetzlarer Schwarz-Rot-Club ließen bei den Landesmeisterschaften in den Lateinamerikanischen Tänzen in Darmstadt zu keiner Zeit Zweifel an ihrer Titelverteidigung aufkommen. Alle fünf Wertungsrichter gaben den beiden in allen fünf Tänzen, Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive die Eins vor Felix Kunkel und Elisabeth Lehmann aus Aschaffenburg (gehört beim Tanzen zum Hessischen Landesverband). „Keiner konnte ihnen das Wasser reichen“, fasst Philipp Feht, Vorsitzender des Schwarz-Rot-Clubs seinen Eindruck zusammen.
Einen Tag später erreichte das Wetzlarer Paar beim Ranglistenturnier Latein in Düsseldorf Platz zwei hinter Nikita Bazev und Marta Arndt. Hier waren 27 Paare am Start, die beiden mussten sich daher durch eine Vor- und zwei Zwischenrunden für das Finale qualifizieren.

Text: DJR; Bild: P. Feht

14.02.11 Landesmeisterschaften Junioren und Jugend Latein
 

Die Landesmeisterschaften der Junioren und Jugend in den Lateinamerikanischen Tänzen brachten für den Schwarz-Rot-Club Wetzlar zwei Silbermedaillen.


Stephan Klein/Klaudia Arndt waren mit ihrem zweiten Platz in der Junioren II B-Klasse gegen neun Konkurrenten sehr glücklich.


Genauso freuten sich Daniel Alberg/Dascha Stegnin in der Jugend B-Klasse über die Silbermedaille. Fast wäre es sogar Gold geworden, immerhin haben sie in der Samba und Rumba am besten abgeschnitten.

Unter den zehn Paaren dieses Turniers waren auch Christian Klein/Naomi Nuzzo im Finale auf Platz sechs. Die Sieger kamen vom ausrichtenden Verein.


In der nächsthöheren Leistungsklasse, der Jugend A, konnten Boris Peyss/Stefanie Müller ebenfalls die Endrunde erreichen und kamen auf Platz fünf.

Bei den Senioren errangen Hans Göbelt und Katrin Bolsinger vom Schwarz-Rot-Club Wetzlar unter kräftigem Applaus des Publikums bei den Badischen Tanztagen in Karlsruhe den zweiten Platz von sechs Paaren.

Text: DJR; Bilder: M. Rahaus

08.02.11 Landesmeisterschaften Kinder und Junioren Latein
 

Die ersten Landesmeisterschaften des Jahres 2011 bescherte einigen der Wetzlarer Startpaare nicht den erhofften Erfolg. Sechs Paare der Kinder und Junioren C- und D-Klassen schickte der Schwarz-Rot-Club nach Groß-Zimmern, wo die fünf hessischen Wertungsrichter die jeweiligen Landesmeister kürten.
In der Kinder D Lateinklasse konnte Julien Geier/Jessica Müller vom Schwarz-Rot-Club Wetzlar mit der Finalteilnahme und dem vierten Platz sehr zufrieden sein. Das junge Paar ließ 12 Paare hinter sich. Der 6. Platz ging an Eduard Kister/Evelyn Schulz, der 12. Platz an Nick Fall/Luisa Sophie Nunes Pedro, beide ebenfalls aus Wetzlar.
Maurice Rahaus/Louisa Neuhof verzeichneten mit dem zweiten Platz in der Kinder C Lateinklasse das beste Ergebnis des Tages aus Clubsicht, waren aber dennoch etwas enttäuscht darüber, dass sie ihren Titel vom Vorjahr nicht verteidigten.In den übrigen Startklassen konnte sich kein Wetzlarer Paar für die Finalrunden qualifizieren.

Text und Bild: DJR

   
30.01.11 Turnierergebnisse
 

Hans Göbelt und Katrin Bolsinger haben in der Sen I A Standardklasse in Sinsheim Platz fünf von 13 Teilnehmern erreicht.

 

12.01.11 Neue Tanzgruppen beim Schwarz-Rot-Club Wetzlar
 

Zwei neue Einsteigergruppen für Standard- und Lateintänze, Disco Fox und Partytänze bietet der Schwarz-Rot-Club Wetzlar für Jugendliche und Erwachsene im Studio 2 des Sportparks Spilburg, Sportparkstraße 5, Wetzlar, an. Beide Gruppen umfassen 8 Termine und werden von Lars Weingarten jeweils donnerstags, Beginn 20. Januar unterrichtet. Die Jugendgruppe findet von 17:30 bis 18:30 Uhr, die Erwachsenen-Gruppe (Paare) von 19:30 bis 20:30 Uhr statt.

Für alle, die Spaß am Tanzen, Freude an Musik, aber keinen Tanzpartner haben, gibt es einen Line-Dance-Workshop mit sechs Terminen für Anfänger. In angenehmer Atmosphäre und netter Gesellschaft unterrichtet Petra Niehus moderne Linientänze im Saalbau Rühl, Hermannstein, Wetzlarerstraße 33. Beginn ist am Donnerstag, 20. Januar von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Anmeldungen unter 06443 2027 (Rosu) oder 06441 62563 (Feht) oder info@src-wetzlar.de

Text: DJR

   
06.01.11 Neue Termine (1. HJ 2011) Standard-Gruppentrainig bei Ellen Jonas und Volker Schmidt
 

Uhrzeit: 18.45 - 19.30 Uhr, Pilates - 19.30 - 21.00 Uhr, Standard-Gruppentraining

Januar:
24. + 31.

Februar:
07. + 14. + 21. + 28.

März:
14. + 21. + 28.

April:
04. + 11. + 18.

Mai:
02. + 16. + 23.

Juni:
06. + 20. + 27.

Juli: 04.

   
27.12.10 Weihnachtsball 2010
 

Was wären die Feiertage für die Tanzbegeisterten der Region ohne den festlichen Weihnachtsball des Schwarz-Rot-Clubs mit seinem bunten Programm in der ausverkauften Stadthalle Wetzlar? 350 Gäste freuten sich über die hervorragende Tanzmusik der Frank-Mignon-Band und rückten auf der stets gut gefüllten Tanzfläche den Festtagskalorien zu Leibe. Ob Tango oder Salsa, die Besucher beherrschten sämtliche Rhythmen bestens und boten selbst schon ein attraktives Bild.

Der Schwarz-Rot-Club hatte natürlich auch wieder einige Highlights aus dem Clubrepertoire vorbereitet, die Philipp Feht, Vereinsvorsitzender und Moderator des Abends in gewohnt souveräner Manier präsentierte. Zum Auftakt zeigte die Gruppe der jungen Standard- und Lateintänzer in entzückenden Kostümen eine kleine Weihnachtsshow, mit der sie vor drei Wochen in Dortmund bei einem Pokalturnier (TNW-Pokal) bereits kräftigen Applaus erhielten. Der Weihnachtsmann (Alexander Arndt) suchte eine Tanzpartnerin und ließ die Bewerber/-innen, die sich zunächst hinter Papptannenbäumen versteckten, einzeln antanzen. Aber weder Daniel Alberg als Biene Maja oder Maurice Rahaus als süßes Kätzchen noch die Turniermädchen als russische Tanzpuppen oder zarte Schneeflöckchen, der Weihnachtsmann wollte sich einfach nicht festlegen und blieb lieber solo.

Für ihre Samba, Rumba, Cha-Cha-Cha und Jive ernteten die jungen Paare aber viel Beifall. Erwin Flemming, zum zweiten Mal Besucher des Weihnachtsballs, staunt: „Es ist toll, was die jungen Tänzer und Tänzerinnen draufhaben!“
Michaela Ruggia-Gräb hatte diesmal ihre Hiphop-Formation „Delicious“ mitgebracht, sechs Mädchen, die gekonnt zeigten, womit sie sonst den TV Waldgirmes beim Volleyball anfeuern.

Die Gardemädchen der Gruppe „Undercover“, trainiert von Kathinka Prick, sind vom Hessischen Rundfunk ausgesucht worden, bei der Faschingssitzung „Die lachende 11“ in Baunatal am 25. Januar aufzutreten. Das Wetzlarer Ballpublikum bekam hier schon eine Kostprobe dieses zackigen Auftritts.


Die frisch gekürten Finalisten der Deutschen Profimeisterschaft Standard, Adrian Klisan und Johanna Elisabeth Hahn zogen mit einer hinreißend einfühlsam getanzten Kür die Besucher in ihren Bann. Die Mischung aus zauberhaften Hebefiguren mit Tango, Walzer und Foxtrott im wunderschönen weißen Kleid wurde mit kräftigem Applaus und Zugaberufen belohnt.


Der letzte Programmpunkt war wie in den Vorjahren Volker Schmidt und Ellen Jonas vorbehalten. Die beiden Wetzlarer Ausnahmesportler haben sich dafür bisher immer eine besondere Überraschung ausgedacht. In selbst entworfenen und geschneiderten Kostümen sind sie in der Vergangenheit bereits in die verschiedensten Rollen geschlüpft, so dass das Publikum natürlich wieder gespannt auf den neusten Einfall wartete. Ungläubiges Staunen und jede Menge Heiterkeit gab es beim Anblick der überraschenden „Verpackung“ als niedliche, windelgewickelte Babys in rosa und blauem Strampelanzug. Die passende Musik mit entsprechenden Babygeräuschen setzten die beiden (welt-)meisterlich in eine Kombination aus Standard- und Lateintänzen um, was bei diesem „umfangreichen“ Kostüm eine ganz besondere Leistung darstellte und natürlich vom begeisterten Publikum ein zweites Mal gesehen werden wollte.


Die Kostproben aus den ganz unterschiedlichen Tanzsparten sorgten für einen wunderbaren, abwechslungsreichen Ballabend und Frank Mignon, Stephan Geiger, Harald Frimmel und Anita Vidovic lockten noch bis ein Uhr die tanzbegeisterten Gäste mit brillanter Tanzmusik auf das Parkett.

21.12.10

Trainingsabschluss 2010 der Turnierpaargruppe von Volker Schmidt und Ellen Jonas

 

Voller Einsatz war gefordert für die etwas andere Weihnachtsfeier der Standardpaare der Turniergruppe von Volker und Ellen. Nur ein Abschlusstraining und dann gemütlich beim Essen und Trinken zusammensitzen, wäre doch zu einfach gewesen! Nein, da ließen sich Volker und Ellen schon etwas Besonderes einfallen, um die Paare zum Jahresende alle noch einmal richtig ins Schwitzen zu bringen - diesmal aber nicht nur in körperlicher Hinsicht. Jedes Paar musste ein Musikstück, vom Trainerpaar ausgesucht und durch Los zugeteilt, nach eigenen Ideen in eine kleine Show umsetzen. Ohne Hilfe und ohne Abgucken! Das Ergebnis war verblüffend: Alle Paare schienen sich voll und ganz mit "ihrem Los" zu identifizieren und zauberten eine Superleistung aufs Parkett. Selbst Kostüme und Requisiten wurden eingesetzt. Kein Paar kam um eine Zugabe herum. Da tanzte Schmidtchen Schleicher und die Kriminelle beim Cell Block Tango, es regnete, mal mit Schirm und mal mit Rosen, zwölf schöne Musicalmelodien wurden charmant in Szene gesetzt. Die Begeisterung war so ansteckend, dass die Aufregung schnell vergessen wurde. Da kann man nur hoffen, dass viele Paare bereit sind, ihre Show auch einmal einem größeren Publikum, z.B. beim Tanzcafé zu präsentieren.

Text und Bilder: DJR

Christina Keßler und Eugen Heinz - Dimitri Malyi und Lilia Mala

Karin und Harald Thomas - Katrin Bolsinger und Hans Göbelt

Heidi und Hans-Peter Klein - Roswitha und Bernd Matzat

Sigrid und Günther Schmidt

Marion und Wilfried Find

Olga und Jürgen Weibert - Friederike und Hermann Süß

Ellen Jonas und Volker Schmidt - Catharina Wolf und Mark Krause

16.12.10 Weihnachtsball 2010
 

Der Schwarz-Rot-Club Wetzlar lädt wieder zu seinem traditionellen festlichen Weihnachtsball am 26. Dezember 2010 um 20.00 Uhr in die Wetzlarer Stadthalle (Brühlsbachstraße) ein. Wie gewohnt spielt die Frank-Mignon-Band und bringt die Gäste nach den Feiertagen so richtig in Schwung. Kinder und Jugendliche des Schwarz-Rot-Clubs sorgen für Abwechslung im Abendprogramm. Sportliche Spitzenleistung zeigen die beiden erfolgreichen Profipaare Adrian Klisan und Johanna Hahn sowie Volker Schmidt und Ellen Jonas.

Eintrittskarten zum Preis von 15 € für Erwachsene und 10 € für Jugendlichen sind ab sofort erhältlich bei Ursula Feht, Tel. 06441/23666 sowie bei Wetzlartickets (ehemals Löhr) Tel. 06441/48961, zzgl. Vorverkaufsgebühr.

Text und Bild: DJR

   
12.12.10 Wetzlarer mit starkem Auftritt beim TNW-Pokal in Dortmund
 

Traditionsgemäß bildet das Tanzturnier rund um den TNW-Pokal in Nordrhein-Westfalen, diesmal in Dortmund, den Jahresabschluss für die Tanzjugend. Zwei Wetzlarer Mannschaften begeisterten das Publikum mit ihrer Show zum Thema Weihnachten, einstudiert von den beiden Trainern Evgeny Vinokurov und Christina Luft und begleitet von 50 Schlachtenbummlern. Auch tänzerisch überzeugten die Wetzlarer.
"Wetzlar I" mit Boris Peyss/Stefanie Müller, Daniel Alberg/Dascha Stegnin, Stephan Klein/Klaudia Arndt erreichte den zweiten Platz im Mannschaftskampf hinter "Krefeld" und "Wetzlar II" mit Maurice Rahaus/Louisa Neuhof, Eduard Kister/Evelyn Schulz, Alexander Arndt/Sara Börgmann tanzten auf Platz sieben. Hier ging es um die Tänze: Cha-Cha, Rumba und Jive.
In den Einzelturnieren belegten Maurice Rahaus/Louisa Neuhof, Kinder II D, in den Standardtänzen Platz drei. In den Lateintänzen der Kinder II C-Klasse erreichten sie sogar den zweiten Platz.
Stefanie Müller und Boris Peyss sicherten sich in der Junioren II B-Klasse den dritten Platz in den lateinamerikanischen Tänzen.

Text: DJR; Bilder: M. Rahaus

09.12.10 Gute Vorzeichen für die Deutsche Meisterschaft
 

Evgeny Vinokurov und Christina Luft vom Schwarz-Rot-Club Wetzlar siegen beim Winterball in St. Ingbert. Alle zehn Tänze, von der Samba bis zum Quickstepp standen auf der Tagesordnung dieses Einladungsturniers. Die Lateinamerikanischen Tänze erwiesen sich als besondere Stärke des Wetzlarer Paars, hier gingen sie bereits mit fünf ersten Plätzen klar in Führung. In den Standardtänzen griffen die Stuttgarter Zweitplatzierten Philipp Hanus und Siri Kirchmann noch einmal an, konnten aber den Sieg für die Schwarz-Roten nicht mehr verhindern.
Die nächste Deutsche Meisterschaft in dieser Kombinationsklasse wird der Schwarz-Rot-Club am 30. April 2011 zusammen mit dem „Tanz in den Mai“ in der Stadthalle Wetzlar ausrichten. Karten hierfür können ab Januar erworben werden. Informationen unter www. src-wetzlar.de

Text und Bild: DJR

09.12.10 Pressemappe nach der WM
  Pressemappe vor der WM
   
29.11.10 Tanz-WM in Wetzlar in Internet (Impressionen aus der Weltmeisterschft 2010 in Wetzlar)
 

YouTube/DanceSport Total

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/0/zWBq_3Hboxw

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/1/zJbC29AE878

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/2/10DfqmqF4t4

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/3/BHqenQdSQz0

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/4/iLlBdRObDZA

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/5/C_sL3B177So

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/6/BxG3loUwTao

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/7/EpdDX68pBWQ

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/8/auUPJBcmlWk

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/9/GSaU_XX7S0g

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/10/JI11LtuxDkk

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/11/GB6D8taS-UY

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/13/EfxHC2z7A7g

http://www.youtube.com/user/DanceSportTotal#p/u/22/zLs1e51KO3Q

 

 

IDSF Blog

http://idsfworldstandard.wordpress.com/

 

Wetzlarer Neue Zeitung / Mittelhessen

http://www.mittelhessen.de/lokales/region_wetzlar/wetzlar/296904_Siegertanz_fuer_den_toten_Trainer.html

 

HR 3 Fernsehen

http://www.hr-online.de/website/rubriken/sport/index.jsp?rubrik=48366&key=standard_document_39638549&mediakey=fs/heimspiel/20101128_tanzen_standard_wm_in_wetzlar&type=v&jm=0&jmpage=1

 

Stadtgeflüster Wetzlar

http://www.stadtgefluester-wetzlar.de/nachrichten/tanz-wm-wetzlar-gold-bronze-fuer-deutschland-2042.html

 

Giessener Algemeine Zeitung

http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Mediathek/Video/Video,-Wetzlar-Schauplatz-der-WM-in-den-Standardtaenzen-_regid,1_vid,599_puid,1_pageid,225.html

28.11.10 Ergebnisse Weltmeisterschaft Standard und Einladungsturnier Jugend Latein
 

IDSF Weltmeisterschaft 2010 Standard

8. Lufthansa City Cup Latein

28.11.10 Tanz-WM in Wetzlar: Gold und Bronze für Deutschland
 

Neue und alte Weltmeister in den Standardtänzen sind Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler aus Deutschland. Als Titelverteidiger und Weltranglistenerste haben sie unangefochten alle fünf Standardtänze mit 33 von 35 möglichen Einsen gewonnen und damit 78 Paare aus vier Kontinenten hinter sich gelassen. Als Siegestrophäe gab es nicht nur die Goldmedaillen, sondern auch noch zwei wertvolle Leicas, da die WM gleichzeitig das 30. Internationale Wetzlarer Leica-Turnier darstellte. Zur großen Freude der über 2500 Zuschauer gewannen die deutschen Vizemeister Simone Segatori/Annette Sudol die Bronzemedaille hinter dem dänischen Paar Emanuel Valeri/Tania Kehlet. „Wir haben unser Ziel erreicht und sind überglücklich“, sagte Annette Sudol beim Verlassen des Tanzparketts.


Die ansonsten eher nüchterne Rittal-Arena wurde vom Schwarz-Rot-Club Wetzlar in einen festlichen Ballsaal verwandelt und bot den 79 Paaren aus 42 Nationen einen würdigen Rahmen für das wichtigste Turnier im Tanzsport. Bereits am Nachmittag qualifizierten sich die besten 25 Paare in den Vor- und Zwischenrunden.
Den Abend eröffneten über 250 Nachwuchstalente des Wetzlarer Tanzclubs mit einem bunten Spektrum an verschiedenen Tanzstilen vom HipHop und Paartanz bis zum Break-, Garde- und Stepptanz.


Bild: E. Staaden (Fotofreunde Wetzlar)

Den Ballbesuchern wurden dann noch einmal alle WM-Teilnehmer von flaggentragenden Kindern des ausrichtenden Wetzlarer Tanzclubs präsentiert. Je zwei Sportler und Juroren erklärten im feierlichen olympischen Eid, ohne Doping und Drogen fair zu kämpfen beziehungsweise neutral zu werten.


Bild: E. Staaden (Fotofreunde Wetzlar)

Zwölf Paare aus Bulgarien, Dänemark, Italien, Litauen, Polen, Russland, Ukraine und Deutschland erreichten das Semifinale. Als dann zur Endrunde beide deutschen Paare aufgerufen wurden, hielt es die Zuschauer kaum noch auf den Sitzen. Natürlich wollten Ferruggia/Köhler ihren Titel verteidigen und Segatori/Sudol das Treppchen erklimmen, doch die dänische, russische und polnische Konkurrenz ließ bereits im ersten Solotanz des Finales, dem Langsamen Walzer, keinen Zweifel daran, dieses Ziel so schwer erreichbar wie möglich zu machen.

Das Wetzlarer Publikum erwies sich als äußerst fair, hat es doch den zweiten Solotanz, den Quickstepp, besonders beim russischen Paar Sergey und Olga Konovaltsev mit ebensolchem Jubel wie bei den deutschen Paaren belohnt. Als dieses Paar am Ende der fünf Standardtänze dann als Nummer vier aufgerufen wurde und nur noch die beiden Deutschen sowie das Dänische Paar als Medaillengewinner übrig blieben, kannte der fähnchenschwingende Jubel keine Grenzen. Als Siegertanz präsentierten Ferruggia/Köhler unter stehenden Ovationen eine Wiener Walzer Show zum Gedenken an den zwei Wochen zuvor verstorbenen 50-jährigen Bundestrainer Oliver Wessel-Therhorn.
„Das Schöne am Tanzen ist für uns die Verbindung von Sport und Kunst: Die Interpretation eines künstlerischen Gefühls“, sagt die alte und neue Weltmeisterin und demonstriert genau das mit ihrem Partner in dieser Show noch einmal in seiner emotionalsten Form.


Fünfte wurden Marek Kosaty/Paulina Glazik aus Polen vor Dmitry Zharkov/Olga Kulikova aus Russland.


Zum Abendprogramm gehörte auch noch ein Jugend-A-Lateinturnier als 8. Lufthansa City Center Cup, zu dem der Schwarz-Rot-Club Wetzlar 10 Paare aus Litauen, Italien, Spanien, den Niederlanden und Deutschland eingeladen hatte. Auch dieses Turnier wurde verdeckt gewertet, so dass es für die Aktiven und Zuschauer bis zuletzt spannend blieb. Sieger wurden Joel Lopez Gomez/Kristina Bespechnova aus Spanien vor Eric Testa/Marta Cogno aus Italien und Jokubas Venckus/Jomante Dapkeviciute aus Litauen. Die Sieger wurden mit Flugtickets des Lufthansa City Centers Wetzlar belohnt.


Einen besonderen optischen Leckerbissen stellte der Auftritt der „Dragonlights“, einer Moderndance-Showtanzformation aus Erzhausen dar, die amtierende Hessen-, Deutsche und Europameister dieser Kategorie sind.


Im Rahmen dieser Veranstaltung, die den Auftakt zum Festjahr der 60-jährigen Clubgeschichte darstellt, wurde Karl-Peter Befort, Ehrenvorsitzender und Präsident des Hessischen Tanzsportverbandes mit der goldenen Ehrennadel des Deutschen Tanzsportverbandes ausgezeichnet.

Sowohl der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier als auch der Oberbürgermeister der Stadt Wetzlar Wolfram Dette lobten die Organisation dieses großen Tanzevents durch die vielen ehrenamtlichen Helfer des Clubs und waren stolz darauf, Wetzlar in einem Atemzug mit New York nennen zu können, wo kurz zuvor die WM in den Lateintänzen stattfand.

Ergebnis der Weltmeisterschaft in den Standardtänzen
1. Benedetto Ferruggia / Claudia Köhler Germany
2. Emanuel Valeri / Tania Kehlet Denmark
3. Simone Segatori / Annette Sudol Germany
4. Sergey Konovaltsev / Olga Konovaltseva Russian Federation
5. Marek Kosaty / Paulina Glazik Poland
6. Dmitry Zharkov / Olga Kulikova

Text und Bilder: DJR

   
25.11.10 Tanzen im Fernsehen
 

Sonntag 28. November 2010, 13:45-14:30 Uhr, HR Fernsehen


Weltmeisterschaft Standard, Aufzeichnung aus Wetzlar

25.11.10 Die Gruppe "Delicious" unterstützt Bundesligamannschaft Volleyball
 

Die Gruppe "Delicious", trainiert von Michaela Ruggia-Gräb, unterstützt die Bundesligamannschaft Volleyball aus Waldgirmes.


Bilder: Friedhelm Rücker

22.11.10 Premiere für Daniel Alberg gelungen
 

Ein Sieg beim ersten Turnier mit der neuen Partnerin Dascha Stegnin gibt Daniel Alberg Auftrieb für seinen Start am 27. November in der Rittal-Arena beim 8. Lufthansa City Center Cup im Rahmen der Weltmeisterschaft Standard. Nach 25 Einsen im Junioren II B Lateinturnier in Ludwigsburg belegten sie auch noch Platz zwei im anschließenden Jugend B-Klasse Turnier in den lateinamerikanischen Tänzen. Am kommenden Samstag gibt es für die beiden vor heimischem Publikum und dem Startfeld aus der höheren Jugend-A-Klasse dennoch eine harte Nuss zu knacken.


Für ein erfolgreiches Wochenende für den Schwarz-Rot-Club Wetzlar sorgten auch Maurice Rahaus und Louisa Neuhof, die an gleicher Stelle in den Standardtänzen der Kinder D-Klasse den ersten Platz mit allen Einsen erreichten und damit elf Paare hinter sich ließen. In den Lateinamerikanischen Tänzen der Kinder-C-Klasse wurden die beiden sechste von zwölf.


Text und Bild: DJR
15.11.10 Klisan/Hahn 4. bei den Profi-Standardtänzern
 

Adrian Klisan und Johanna Elisabeth Hahn aus Wetzlar haben zum ersten Mal bei der Deutschen Meisterschaft der Professionals in den Standardtänzen teilgenommen und auf Anhieb das sechspaarige Finale erreicht. Die Reise nach Radolfzell an den Bodensee hat sich für die beiden gelohnt, sie wurden überglücklich vierte. Deutsche Meister wurden zum vierten Mal in folge Sascha und Natascha Karabey aus Bad Homburg.


In Weiterstadt belegte das Ehepaar Wilfried und Marion Find vom Schwarz-Rot-Club Wetzlar Platz drei in der Senioren III Standard-Sonderklasse. Dreizehn Paare erforderten drei Tanzrunden, die das routinierte Paare problemlos absolvierte. Sieger wurden Manfred und Ursula Hüttges aus Frankfurt.

Text und Bild: DJR

14.11.10 DTSA-Abnahme im Bürgerhaus Münchholzhausen
 

 

Bildergalerie

Bilder: DJR

13.11.10 Mit dem Shuttle-Fahrzeug zum letzten Check
 

Annette Sudol und Simone Segatori, die Deutschen Vizemeister in den Standardtänzen wollen nichts dem Zufall überlassen. Noch einmal reisten sie nach Wetzlar, um Hallenluft zu schnuppern und sich vor Ort über die Wege von den Umkleidekabinen zurTanzfläche zu informieren.

Mit einem der Shuttlefahrzeuge, mit dem die Paare aus aller Welt für die Weltmeisterschaft am 27. November vom Flughafen abgeholt werden, sind sie schon mal vom Hotel zur Arena probegefahren. Der Schwarz-Rot-Club Wetzlar hat die große Ehre, diese wichtigste Tanzveranstaltung nach 23 Jahren wieder in Deutschland ausrichten zu dürfen. Und das gerade in dem Jahr, wo die amtierenden Weltmeister Claudia Köhler und Benedetto Ferruggia ihren Titel erstmalig verteidigen wollen und auch die Deutschen Vizemeister Sudol/Segatori einen Treppchenplatz anstreben. „Wir freuen uns über den Heimvorteil und dass wir Deutschland vertreten dürfen. Dafür trainieren wir hart“, sagt Annette Sudol. Ihr Tanzpartner schwärmt vom Deutschen Publikum, das warmherziger und sachverständiger sei als anderswo in der Welt. „Wir tun alles für einen reibungslosen Ablauf und können uns zum Glück auf die Hände vieler ehrenamtlicher Helfer verlassen“, versichert der 1. Vorsitzende des Schwarz-Rot-Clubs, Philipp Feht auf der Pressekonferenz in dieser Woche. „Unser 60-jähriges Clubbestehen wollen wir mit diesem einzigartigen Highlight feiern“. Ein Kraftakt für den Club, bei dem die Kosten in die Hunderttausende gehen. „Wir sind dankbar für die Unterstützung der Stadt Wetzlar, des Landes Hessen und vieler Sponsoren“, führt Feht weiter aus. Über 80 Paare werden untergebracht und versorgt, dazu 9 internationale Wertungsrichter, 400 Quadratmeter Parkett werden verlegt und die Halle wird in einen Ballsaal verwandelt. Am Tag danach wird eine Zusammenfassung im Fernsehen von 13:45 bis 14:30 Uhr vom Hessischen Rundfunk übertragen.

Ausgetragen wird die Weltmeisterschaft in den Standardtänzen 2010 als 30. Internationales Leica-Turnier. Dazu gibt es ein Jugendturnier der höchsten Leistungsklasse in den Lateinamerikanischen Tänzen als 8. Lufthansa City Center Cup.

Im Rahmenprogramm treten die „Dragonlights“ aus Erzhausen auf. Sie sind zugleich Hessische, Deutsche und Europameister im Schautanz Modern. Für die Ballgäste spielt die Feedback Dancing Band aus Bad Honnef.

Die Vorrunden werden im Rahmen einer Nachmittagsveranstaltung (Beginn 13:00 Uhr) ausgetragen, zu der Eintrittskarten im Preis von 15 € für Erwachsene und 8 € für Jugendliche und Senioren mit Ausweis erhältlich sind.
Die Viertel-, Halb- und Finalrunden sind in die große Abendgala eingebettet, die um 20 Uhr beginnt und zu der Eintrittskarten von 19 € bis 79 €, bzw. 29 € bis 89 € für das Kombiticket (nachmittags + abends) zu erwerben sind. Die Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, z.B. in der Rittal-Arena und beim Verlagshaus Wetzlardruck, Elsa-Brandströmstraße, sowie über www.eventim.de zu beziehen. Nähere Informationen auf der Homepage des Schwarz-Rot-Clubs www.src-wetzlar.de .

Text und Bild; DJR

10.11.10 Tanzcafé im Bürgerhaus Münchholzhausen
 

Ein trüber Herbstnachmittag und tolle Vorführungen der Gruppe Undercover in Gardetanz und Modern Dance, sowie des Kinderpaares Maurice Rahaus und Louisa Neuhof in Standard und Latein hätten optimale Voraussetzungen für ein volles Haus beim Tanzcafé sein können .... hätten ... Die Anwesenden haben jedenfalls die schöne große Tanzfläche zur Tanzmusik der 50-er, 60-er und 70-er Jahre von Harald Frimmel genutzt.



Text und Bilder: DJR

09.11.10 Vertragsunterzeichnung in der Rittal-Arena
 

Stefan Meyer und Philipp Feht unterschreiben den Mietvertrag für die WM am 27.11.10 in Anwesenheit der Deutschen Vizemeister Standard Annette Sudol und Simone Segatori.

Daniel Weiß vom Hessischen Fernsehen inspiziert die Location. 25 HR-Mitarbeiter werden für die Übertragung am Sonntag, den 28.11. von 13:45 bis 14:30 Uhr verantwortlich sein. Ein großer Teil des Teams war heute vor Ort.

Bei der Pressekonferenz standen Annete Sudol und Simone Segatori Vertretern aus Presse, Rundfunk und Wirtschaft Rede und Antwort. Philipp Feht unterrichtete die Anwesenden über den Ablauf bei der WM, informierte aber auch über den Tanzsport beim Schwarz-Rot-Club und die Bedeutung einer WM für die Stadt Wetzlar. Sie wird in einem Atemzug genannt werden mit Aarhus, Moskau und New York.

Philipp Feht präsentiert ein auf Glas gedampftes Foto der Deutschen Vizemeister.

Die Firmen Wahl-Group und BMW München stellen 15 Shuttle-Fahrzeuge zur Verfügung. Auch Mazda Schneider unterstützt mit weiteren 5 Shuttle-Fahrzeugen.

Text und Fotos: DJR

08.11.10 Ergebnisse der Meisterschaften
 

Die Deutsche Meisterschaft in den Standardtänzen, letztes Jahr in Wetzlar veranstaltet, wurde in diesem Jahr vom Braunschweiger TSC ausgerichtet. Evgeny Vinokurov und Christina Luft vom Schwarz-Rot-Club Wetzlar sind Achte geworden. 88 Paare gingen über eine Vor- und drei Zwischenrunden an den Start.

Die beiden Wetzlarer erreichten das Semifinale und konnten zwei Plätze weiter vorne landen als im Vorjahr. Adrian Klisan und Johanna Hahn waren nicht am Start, da sie zu den Profis gewechselt haben. Deutsche Meister sind zum vierten Mal in Folge Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler, die auch amtierende Weltmeister sind und die in zwei Wochen ihren Titel in Wetzlar verteidigen wollen. Karten zur WM am 27.11. in der Rittal-Arena gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen oder unter www.eventim.de

Zwei mal Platz eins im Senioren B Turnier der lateinamerikanischen Tänze holte das Ehepaar Jürgen und Olga Weibert vom Schwarz-Rot-Club Wetzlar. 98 Turniere mit über 1000 Startern veranstaltete der Bielefelder Tanzclub in der Seidensticker Halle an beiden Wochenendtagen. Weiberts tanzten jeweils über eine Vor- und eine Zwischenrunde mit 14 Mitbewerbern. In den Standardtänzen gingen sie in der Senioren I A-Klasse gegen 13 konkurrierende Paare an den Start und wurden Vierte.

Dimitri Malyi und Lilia Mala, ebenfalls vom Schwarz-Rot-Club Wetzlar haben ihre erste Landesmeisterschaft in den Standardtänzen der Senioren II D-Klasse mit Bravour über die Bühne gebracht.

Die beiden sind auf Anhieb gegen zehn Konkurrenten auf den obersten Treppchenplatz gestürmt. Damit durften sie auch in der nachfolgenden C-Klasse starten und konnten nach Gold nun die Silbermedaille holen. Der Aufstieg in die C-Klasse ist dadurch perfekt gemacht.

Text: DJR; Bilder: DJR und Privat

05.11.10 WM: Proben auf Hochtouren
 

196 Kinder und Jugendliche aus den Gruppen von Claudia Rauschel-Geier, Sonja Rausch, Kathinka Prick, Jens Diehl, Kai Dombrowski und Adrian Klisan waren mit ihren Traineren zusammen bei der Probe für das große Opening am 27. November in der Rittal-Arena.

Bild: M. Rahaus

03.11.10 Der Countdown läuft
 

Noch drei Wochen bis zur Weltmeisterschaft! Standardtänzer aus aller Welt werden in Wetzlar zu Gast sein und um die Weltmeisterschaftskrone kämpfen.

Der Schwarz-Rot-Club Wetzlar wird dieses Großereignis am 27. November in seinem 60. Jubiläumsjahr in der Rittal-Arena durchführen.

Ausgetragen wird die Weltmeisterschaft in den Standardtänzen 2010 als 30. Internationales Leica-Turnier. Dazu gibt es ein Jugendturnier der höchsten Leistungsklasse in den Lateinamerikanischen Tänzen als 8. Lufthansa City Center Cup.

Im Rahmenprogramm treten die „Dragonlights“ aus Erzhausen auf. Sie sind zugleich Hessische, Deutsche und Europameister im Schautanz Modern.

Für die Ballgäste spielt die Feedback Dancing Band aus Bad Honnef.

Die Vorrunden werden im Rahmen einer Nachmittagsveranstaltung (Beginn 13:00 Uhr) ausgetragen, zu der Eintrittskarten im Preis von 15 € für Erwachsene und 8 € für Jugendliche und Senioren mit Ausweis erhältlich sind.
Die Viertel-, Halb- und Finalrunden sind in die große Abendgala eingebettet, die um 20 Uhr beginnt und zu der Eintrittskarten von 19 € bis 79 €, bzw. 29 € bis 89 € für das Kombiticket (nachmittags + abends) zu erwerben sind. Die Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, z.B. in der Rittal-Arena und beim Verlagshaus Wetzlardruck, Elsa-Brandströmstraße, sowie über www.eventim.de zu beziehen. Nähere Informationen auf der Homepage des Schwarz-Rot-Clubs www.src-wetzlar.de.

Text: DJR; Bild: Stefan Schaffner